01.12.2017

Die richtigen Fragen stellen

Nach der Diagnose Darmkrebs leiten oft Verunsicherung und Sorgen Ihre Gedanken. Sicherlich blicken Sie mit vielen Fragen dem nächsten Arztgespräch entgegen. Mit ein bisschen Vorbereitung können Sie wichtige Termine beim Arzt mitgestalten und all Ihre Gedanken, Fragen und Wünsche ansprechen.

Nehmen Sie sich im Vorfeld Zeit, Ihre Gedanken zu sortieren und vielleicht auch zu Papier zu bringen. Oft hilft es, einen nahen Angehörigen in seine Überlegungen einzubeziehen. Wenn diese Person Sie zum nächsten Termin begleitet, kann sie Ihnen nicht nur zur Seite stehen, sondern auch sicherstellen, dass Sie an alles gedacht haben oder ebenfalls wichtige Informationen registrieren. Nach dem Gespräch können Sie dann gemeinsam die wichtigsten Ergebnisse zusammenfassen. Dies hilft Ihnen dabei, Klarheit zu erlangen und bessere Entscheidungen zu treffen.

Diese Punkte können das nächste Arztgespräch ein wenig strukturieren:

  • Sprechen Sie alles offen an. Fragen Sie insbesondere nach, wenn Sie etwas nicht verstehen.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, wann ein ausführliches Gespräch am besten möglich wäre.
  • Notieren Sie sich Ihre Fragen auf einem Zettel und nutzen Sie diesen wie eine Art Checkliste.
  • Lassen Sie sich bestimmte Zusammenhänge vielleicht auch durch Zeichnungen oder Bilder erklären. Ihr Arzt kann Ihnen Informationen so leichter verständlich übermitteln.
  • Wiederholen Sie seine Erklärungen in Ihren eigenen Worten. So können Sie abgleichen, ob Sie alles richtig verstanden haben.
  • Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Vielleicht möchten Sie auch einen zusätzlichen Termin vereinbaren, um diese zu besprechen.

Nutzen Sie Ihr Recht, sich bei Unsicherheiten auch eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.